Vorschau Konzerte

12. Juni 2022, 17:00 Uhr

Raum wird noch bekannt gegeben

Alinde Quartett

Orlando di Lasso: Prophetiae Sibyllarum, Prolog
G. Frescobaldi: Canzon seconda a quattro sopra romanesca (3‘)
Viktor Ullmann: Streichquartett op.46 Nr. 3 (1943)
F.Schubert: Streichquartett a Moll D 804 „Rosamunde“

Eugenia Ottaviano
Guglielmo Dandolo Marchesi
Erin Kirby
Bartolomeo Dandolo Marchesi

Das Alinde Quartett wurde bei verschiedenen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Es studierte u. a. bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) an der „Escuela Superior di Música Reina Sofía“, Madrid, und bei Eberhard Feltz an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin. Weitere Anregungen kommen von bedeutenden Persönlichkeiten wie Sir Prof. András Schiff, Ferenc Rados, Ida Bieler, András Keller, Tabea Zimmermann, Alessandro Moccia, Erich Höbarth, Natalia Prischepanko und Christoph Richter. Doch niemals fertig mit Lernen und Suchen bleiben die vier neugierig und offen für neue Wendungen und Welten. So arbeiten und studieren sie seit 2018 mit Rainer Schmidt (Hagen Quartett) in Basel.  Neben der regen Konzerttätigkeit organisiert das Alinde Quartett zahlreiche pädagogische Projekte, unter anderem an der Ida-Bieler-Akademie in Köln und in Kooperation mit dem WDR, um Kindern und Jugendlichen die faszinierende Welt der Kammermusik näher zu bringen.

Das Ensemble hat sich seinen Namen nach Schuberts Vertonung von Rochlitz‘ Gedicht „Alinde“, D 904, gegeben.


10. Juli 2022, 17:00 Uhr

St.-Andreas-Kirche Springe

Polymnia Quintett – Jubiläumskonzert 50 Jahre Kulturkreis Springe

Susanne Geuer, Klarinette
Friederike Starkloff, Violine
Oliver Kipp, Violine
Anna Lewis, Viola
Katharina Troe, Violoncello

Polymnia Quintett

W. A. Mozart Klarinettenquintett A-Dur KV 581
Gideon Klein Fantasie und Fuge für Streichquartett (1942)
Joh. Brahms Klarinettenquintett h-Moll op. 115

Aus der Begeisterung für die Kammermusik haben sich Mitglieder der NDR Radiophilharmonie Hannover mit Künstlern des sehr erfolgreichen Hyperion-Trios zum Polymnia Quintett zusammengeschlossen, um sich des sehr interessanten Repertoires anzunehmen.

Susanne Geuer, seit 2018 Klarinettistin bei der NDR Radiophilharmonie, hat vor ihrem Engagement die Orchesterakademie an der Bayerischen Staatsoper in München absolviert.

Friederike Starkloff, erste Konzertmeisterin der NDR Radiophilharmonie, ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, unter anderem des Internationalen Jean Sibelius Wettbewerbs Helsinki.

Oliver Kipp, Stimmführer der zweiten Violinen der NDR Radiophilharmonie sowie Geiger des Hyperion-Trios, ist gefragter Juror bei wichtigen Wettbewerben und Dozent bei Meisterkursen.

Anna Lewis, seit 2004 Solobratschistin der NDR Radiophilharmonie, war zuvor Solobratschistin an der Züricher Oper, am Gewandhaus Leipzig und bei der Deutschen Kammerphilharmonie.

Katharina Troe, Cellistin des Hyperion Trios, hat bei zahlreichen CD-Produktionen des Trios mitgewirkt.

Kartenvorbestellung: 05041 – 97 15 16