Nächste Lesung

14. November 2019 , 19:30 Uhr

Gemeindesaal der St. Andreas Gemeinde, An der Kirche 3, Springe

Thomas Mann DER KLEINE HERR FRIEDEMANN LUISCHEN

Sonja Beißwenger, Vorleserin

Der kleine Herr Friedemann aus dem Jahr 1897 „ist ein
von der Natur stiefmütterlich behandelter Mensch, der sich
auf eine klug-sanfte, friedlich-philosophische Art mit seinem
Schicksal abzufinden weiß und sein Leben ganz auf Ruhe,
Kontemplation und Frieden abgestimmt hat. Die Erscheinung
einer merkwürdig schönen und dabei kalten und grausamen
Frau bedeutet den Einbruch der Leidenschaft in dieses
behütete Leben, die den ganzen Bau umstürzt und den
stillen Helden selbst vernichtet“ (Thomas Mann).
Auch wenn uns in Luischen (1900) eine zweite kalte und
grausame Frau begegnet, die unfassbar rücksichtlos mit ihrem
Ehemann umgeht, kann es hier nicht um Thomas Manns
damaliges Frauenbild gehen, denn alle handelnden Personen
werden in dieser Burleske grotesk überzeichnet.
Bereits während ihrer Schulzeit sammelte Sonja Beißwenger
im Theater Heilbronn erste Bühnenerfahrungen. Nach ihrem
Studium an der HMTMH arbeitete sie von 2003 –2009 am
Staatstheater Hannover; anschließend wechselte sie an das
Staatsschauspiel Dresden, wo sie 2013 mit dem Erich-Ponto-
Preis ausgezeichnet wurde. Seit 2015 lebt sie mit ihrem Mann
und den Zwillingstöchtern in der Nähe von Hannover und bereist
als gefragte Schauspielerin für Theaterproduktionen, Hörfunk
und Synchronstudios die Bundesrepublik.

Kartenvorbestellung: 05041 – 97 15 16